Die selbst-optimierende ENERGIE-Differenzregelung SONJA®

Die neu entwickelte Regelung ermittelt in kurzen Zeitabständen die beim nächsten Pumpen in den Wärmespeicher eingebrachte Energie (Wärmemenge). Sie vergleicht sie (ENERGIE- Differenz) mit der im selben Pumpenintervall dem Wärmespeicher entzogenen Energie.
Die mikroprozessorgesteuerte Regelung schaltet die Pumpe des Solarkreislaufs nur dann ein, wenn sich nach einem Pumpvergang die Temperatur des Speichers erhöht.
Durch die ENERGIE- Differenzregelung SONJA® werden regelungsbedingte Wärmeverluste für den Speicher ausgeschlossen, so daß es zu einer Verbesserung des solaren Wärmeertrages kommt.

Die Erweiterung auf den Energieraum Gebäude- und Wärmespeicher

Die gleichzeitige Erfassung der Temperatur der Umgebungsluft ermöglicht es, die Energiebilanz im Winter auf Gebäude- und Wärmespeicher zu erweitern, im Sommer lediglich auf den Wärmespeicher zu optimieren. Die Kollektor-Speicherleitung wird hierbei als zusätzliche Wärmequelle für das Gebäude genutzt.

Eine neue Philosophie für die Installation

Die weite Verbreitung solarer Energienutzung kann durch diese intelligente regelungstechnische Entwicklung wesentlich gefördert werden. Die Regelung ermöglicht die kostengünstige Installation der Kollektor-Speicher-Leitungen an der Fassade bestehender Gebäude, weil sie Wärmeverluste für den Speicher durch kalte Leitungen (ENERGIE-Bilanz) verhindert.
Die Kosten der Installation bei der Nachrüstung des breiten Marktes bestehender Gebäude werden dadurch auf einen minimalen Betrag gesenkt.

zurueck  weiter